Volkshaus

Historisches

Ernst Abbe als Geschäftsführer der Zeiss-Werke in Jena wollte Anfang des 19. Jahrhunderts eine Stätte für das Volk schaffen. So wurde durch seinen Einsatz und seine Initiative mit Mitteln der Carl-Zeiss-Stiftung ein Veranstaltungsgebäude erbaut und 1903 der Öffentlichkeit als „Volkshaus“ übergeben. Hier fanden damals wie auch heute neben musikalischen Veranstaltungen diverse Feierlichkeiten für jedermann statt.
1934 erhielt Jena sogar ein eigenes Sinfonieorchester, welches im Volkshaus Konzerte gab und seit 1969 als Philharmonie spielt.
Heute finden hier sowohl musikalische Veranstaltungen und Konzerte für Jung und Alt als auch Kongresse und Tagungen statt. Ebenso beherbergt das Volkshaus die Ernst-Abbe-Bücherei.

Aktueller Sanierungsstand

Die Ernst-Abbe-Stiftung ist Eigentümerin des Volkshauses. Die Räume werden langfristig von der Stadt Jena genutzt. Derzeit wird das Volkshaus zum Kultur- und Kongresszentrum umgebaut.

Die Umbau- und Sanierungsarbeiten sind von 2017 bis 2022 wie folgt geplant:

1. BA 2017 (abgeschlossen):

  • Erneuerung von Dach, Fassade und Parkettboden des Saalgebäudes
  • Einbau einer neuen Bühne + Bühnentechnik
  • Erneuerung Ton- und Datentechnik
  • Verlagerung der Garderobe/WC´s in den Keller (ehemals Clubkeller „Modul“)

2. BA 2018 (läuft aktuell):

  • komplette Innensanierung des Saalgebäudes (denkmalgerecht)
  • Erneuerung Dach- und Fassade des Lehrgebäudes
  • Sanierung Bühnentechnik Obermaschinerie
  • komplette Erneuerung der Lüftungsanlage des Saalgebäudes
  • Erneuerung der Elektrohauptverteilung

3. BA 2019 – 2022:

  • Komplettsanierung des Lehrgebäudes innen
  • Umnutzung zum Kultur- und Kongresszentrum

Volkshaus Jena um 1903
Quelle: ZEISS Archiv

Volkshaus Jena 2018
Quelle: Ernst-Abbe-Stiftung